A+ A A-

News

Gisela May - die große Eisler-Interpretin ist gestorben

Die Schauspielerin und Sängerin Gisela May, geboren am 31. Mai 1924 in Wetzlar, ist am 2. Dezember 2016 in Berlin im Alter von 92 Jahren gestorben. Sie war seit deren Gründung Präsidiumsmitglied der Internationalen Hanns Eisler Gesellschaft und seit 1972 Mitglied der Akademie der Künste, deren Präsidentin Jeanine Meerapfel heute einen Nachruf veröffentlichen ließ. Eine umfangreiche Würdigung des Lebens und Schaffens der großen Schauspielerin und Sängerin verfasste Dirk Fuhrig für den Deutschlandfunk. ...mehr

Neue CD von Deep Schrott mit Eisler-Songs erschienen

Diesen Herbst ist unter dem Titel The Dark Side of Deep Schrott Vol. 2 eine neue CD erschienen, die auch Werke von Hanns Eisler enthält. Das Bass-Saxophon-Quartett Deep Schrott spielte unter anderem eine insgesamt 17 Minuten lange Suite mit 7 Stücken des Komponisten ein, darunter Das Einheitsfrontlied, Lied einer deutschen Mutter, Mutter Beimlein und An die Nachgeborenen I & II. ...mehr

LEIPZIGSTIFTUNG erwirbt Eislers Geburtswohnung

Die LEIPZIGSTIFTUNG, die Bürgerstiftung der Leipzigerinnen und Leipziger, hat die in der Hofmeisterstraße 14 parterre links gelegene und aktuell in Sanierung befindliche Geburtswohnung des Komponisten Hanns Eisler von der Treuhand Schwaben Beteiligungsgesellschaft mbH gekauft. Mit Mitteln der Stiftung ist es gelungen, ein Stück internationaler Musikgeschichte in Leipzig zu sichern, dessen Fortbestand infolge des schlechten Gebäudezustandes lange fraglich war, so der Vorsitzende der Stiftung, Finanzbürgermeister Torsten Bonew. ...mehr