A+ A A-

Die Hanns Eisler Gesamtausgabe (HEGA) ist als historisch-kritische Edition angelegt. Sie verfolgt das Ziel, sämtliche erhaltenen Kompositionen und Schriften Hanns Eislers der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und mit wissenschaftlich fundierten Ausgaben der musikalischen Praxis ganz im Sinne Eislers „nützlich“ zu sein.

Herausgegeben von der Internationalen Hanns Eisler Gesellschaft e.V.
im Zusammenwirken mit Stephanie Eisler (†) und dem
Archiv der Akademie der Künste, Berlin

Gefördert von der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur und der Hanns und Steffy Eisler Stiftung.
Vormals gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG); einzelne Bände außerdem unterstützt von der Peter Klöckner-Stiftung und der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Deutscher Musikeditionspreis 2003 und 2007

SON510

Breitkopf & Härtel, Wiesbaden 2002 ff.

Editionsleitung
Prof. Dr. Hartmut Fladt (Universität der Künste Berlin)

Wissenschaftliche Mitarbeiter
Dr. Knud Breyer

Editionsbeirat Noten

Prof. Dr. Hartmut Fladt (Universität der Künste Berlin)
Dr. Werner Grünzweig (Akademie der Künste, Berlin)
Dr. Elmar Juchem (Kurt Weill Edition)
Roland Kluttig (Chefdirigent der Grazer Oper und des Grazer Philharmonischen Orchesters)
Prof. Dr. Giselher Schubert (Paul Hindemith Sämtliche Werke)

Editionsbeirat Schriften
Prof. Dr. Albrecht Betz (RWTH Aachen)
Prof. Dr. Albrecht Riethmüller (Freie Universität Berlin)
Dr. Jürgen Schebera (Berlin)
Prof. Dr. Friederike Wißmann (Hochschule für Musik und Theater Rostock)

 

Kontakt
Archiv der Akademie der Künste
Hanns-Eisler-Gesamtausgabe
Robert-Koch-Platz 10
10115 Berlin
E-Mail: hega[at]adk.de
Weitere Infos